Schnuppertraining – Blasrohrschiessen

Blasrohrschießen im Vereinsheim des SV Wildschütz Deggenau e.V.

Schnuppertraining wird fortgesetzt

Das Blasrohrschießen ist ein seit einigen Jahren zunehmend an Attraktivität gewinnende, und vom BSSB und DSB stark unterstützte Sportart. Es ist eine für die ganze Familie interessante Sportart, können sich hier Oma, Opa, Vater, Mutter und Kinder praktisch ohne Altersbeschränkung sportlich betätigen. Dieser Sport bietet jede Menge Spaß, steigert, wie alle Schießsportarten, die Konzentrationsfähigkeit und vergrößert zusätzlich das Lungenvolumen des Sportlers.

Die Ausrüstung ist denkbar einfach, ein Blasrohr mit Längen von 121 bzw. 160cm Länge und einem Innendurchmesser von 10 oder 16mm sowie den entsprechenden Pfeilen ist ausreichend. Wettkämpfe werden mit 60 Schuss/Pfeile auf 5m (Schüler), 7m (Jugend, Damen, Senioren) und 10m Entfernung (Herren) ausgetragen.

Der Schützenverein Wildschütz Deggenau e.V. hat sich in diesem Jahr entsprechende Grundausrüstungen besorgt und bietet diese Sportart neben den allgemeinen Luftdrucksportarten an. Ein erstes Schnuppertraining hat im Januar im Schützenheim der Wildschützen in der Deggenau stattgefunden.

Der Gewinner der 3. Blasrohr-Open des Bayerischen Sportschützenbundes sowie der 9. Altmühltaler Blasrohr Open Greding, Vereinsmitglied Robert Maier, stand bei diesem ersten Schnuppertraining mit Rat und Tat den interessierten Teilnehmern zur Verfügung. Zur Überraschung aller kamen selbst die absoluten Neulinge mit diesem Sportgerat gut zurecht und erzielten gute Ergebnisse.

Der Schützenverein Wildschütz möchte diese Wettkampfart interessierten Bürgern und Bürgerinnen aus Deggendorf und Umgebung, ohne Altersbegrenzung, näherbringen.

Am Donnerstag den 14.02.2019 ab 19.30 Uhr findet ein weiteres kostenloses Schnuppertraining im Vereinsheim des Schützenvereins Wildschütz Deggenau e.V., Sportplatzweg 2 in Deggendorf/Deggenau statt. Blasrohre und Pfeile stehen zur Verfügung.

Markus Ebner, Robert Maier, Angelika Stoiber, Jessica Pompl, Ludwig Nirschl, Andreas Angelo (v.l.) beim 1. Blasrohr-Schnuppertraining

Jahresprogramm 2019 der Schützendamen

Das Jahresprogramm 2019 der Gaudamenleitung für die Schützendamen des Schützengaues Deggendorf findet ihr in nachstehender PDF Datei.

Jahresprogramm der Damen 2019

Die Gaukönige 2018/2019 sind ermittelt

Der Wettkampf um die Gaukönigswürden in der Jugend-, Damen- und Schützenklasse sowie der Gaukönigs-Wanderpokale für die Auflageschützen, je einer für die Damen und Herren,  wurden in einem eigenen Wettkampf wieder im Schützenheim des SV Wildschütz Deggenau in Deggendorf ausgetragen.

Die Ergebnisse findet ihr unter nachstehendem Link.

PDF Gaukönige 2018-19

Die Gaukönigsketten und die Gaukönigspokale wurden im Rahmen des traditionellen Gaudamenabends am 20.11.2018 an die neuen Könige und Königinnen übergeben.

v.l.: Johann Prichodko; Martin Pletl; Julia Penzkofer; Fabian Wittke; Renate Schiller

 

 

 

 

 

 

1. Platz bei den 3. BSSB Blasrohr Open geht in den Schützengau Deggendorf

Robert Maier gewinnt die 3. BSSB-Blasrohr-Open in München
Das Blasrohrschießen ist ein seit einigen Jahren zunehmend an Attraktivität gewinnende Sportart und macht viel Spaß. Es ist eine für die ganze Familie interessante Sportart, können sich hier Oma, Opa, Vater, Mutter und Kinder praktisch ohne Altersbeschränkung sportlich betätigen. Dieser Sport bietet jede Menge Spaß, steigert, wie alle Schießsportarten, die Konzentrationsfähigkeit und vergrößert zusätzlich das Lungenvolumen des Sportlers.
Die Ausrüstung ist denkbar einfach, ein Blasrohr mit Längen von 121 bzw. 160cm Länge und einem Innendurchmesser von 10 oder 16mm sowie den entsprechenden Pfeilen.
Robert Maier vom Schützenverein Wildschütz Deggenau e.V. nahm Anfang November das erste Mal, mit einem selbst gebauten Blasrohr und den entsprechenden selbst entworfenen Pfeilen an den 3. Blasrohr-Open des Bayerischen Sportschützenbundes auf der Olympia Schießanlage in München Teil.
Robert Maier startete in der Senioren Klasse und lieferte sich in einem hart umkämpften Wettkampf ein packendes Match mit seinen Konkurrenten. Mit einem Ring Vorsprung und einem Ergebnis von 576 Ringen gewann er in seiner Klasse den ersten Platz vor Jürgen Hartmann (575 Ringe) und Kurt Rückel (570 Ringe). Unter allen 87 Startern wurde das von Robert Maier erzielte Ergebnis nur von Jason Dorr mit 583 Ringen übertroffen.

Schützengau Deggendorf in Straubing erfolgreich vertreten

Schützen waren in Straubing erfolgreich

Die Bezirksdamenleitung hat zum 2. Sie & Er Schießen nach Straubing eingeladen. Acht Zweierteams aus dem Schützengau Deggendorf folgten dieser Einladung. Es gab zwei Klassen, in denen jeweils 20 Schuss zu absolvieren waren. Dabei wurden nicht nur die ganzen Ringe gezählt sondern auch die Zehntelringe mit 10-fachem Wert. Um das Ergebnis noch spannender zu machen, mussten auch schöne Zehner geschossen werden, denn diese wurden auch in die Wertung mit einberechnet. Am besten gelang dies dem Duo Anna Straßer (Luftgewehr) und Alois Eder (Luftpistole) von den Sonnenwaldschützen Schöllnach. Sie sicherten sich in der Klasse freihand den 1. Platz mit 1489,3 Punkten. Weitere Plätze in der Freihandklasse: 6. Platz Dagmar und Karsten Hage (Fröhliche Bergler Greising), 11. Platz Claudia und Ralf Zellner (Schöllnach), 17. Platz Cäcilia und Erwin Penzkofer und 30. Platz Tanja und Max Geiger (beide Greising).
In der Auflageklasse waren die Ergebnisse um einiges knapper. Auf einen guten 4. Platz kam das Duo Maria Steinbauer und Bernhard Werner mit 1504,6 Punkten (Vorjahressieger), dicht gefolgt auf Platz 5 von ihren Vereinskameraden Renate Schiller und Ludwig Gruber. Das dritte Paar der Wildschützen Deggenau Inge und Johann Prichodko erreichten Platz 18.
In der Einzelwertung der Teiler konnten die Bezirks- und die Landesdamenleiterinnen noch Anna Straßer auf dem zweiten Platz gratulieren.

Text und Fotos Gaudamenleitung

Damen des Schützengaues Deggendorf in München erfolgreich

Gaudamen in München erfolgreich

Aus dem Schützengau Deggendorf haben vier Zweiermannschaften bei der Women’s Trophy in der Olympiaschießanlage in München Hochbrück teilgenommen. Diese Veranstaltung besteht aus zwei Wettkampfteilen. Zuerst werden mit Schießbekleidung 40 Schuss mit Luftgewehr bzw. Luftpistole geschossen. Zu diesem Ergebnis zählt auch das beste geschossene Blattl. Die Luftpistolenschützinnen bekommen noch einen Bonus. Nach diesem Zwischenstand werden ohne Schießbekleidung von jeder Schützin 10 Schuss auf Klappscheiben abgegeben. Neben Können entscheidet auch noch das Glück eines guten Teilers.
Die beiden Schützinnen Tanja Geiger (380 Ringe) und Julia Penzkofer (387 Ringe) von den Fröhlichen Berglern Greising konnten sich mit ihren guten Schießergebnissen und Teiler im Vorkampf einen guten Platz sichern und machten beim Klappscheibenschießen noch Plätze gut. Im Endergebnis konnten sie den 2. Platz erreichen und standen somit auf dem Treppchen. Mit ihren 1620 Punkten waren sie nur 5 Punkte hinter dem Siegerteam aus Neubiberg (1625 Punkte). Auch die Platzierungen der weiteren Teilnehmerinnen konnten sich sehen lassen. Einen 8. Platz errangen Claudia Lohmüller und Petra Bogner (Germania Eidsberg), einen 10. Platz Martina Schneid und Julia Ebnet (Waldschützen Innenstetten) und einen 11. Platz Cäcilia Penzkofer und Birgit Mindt (Fröhliche Bergler Greising). Leider wird diese Veranstaltung nach über 15 Jahren wegen zu geringer Teilnehmerzahl in Zukunft nicht mehr stattfinden.

Text und Fotos Gaudamenleitung

Einladung zum Gaudamenabend

Die Gaudamenleitung und das Gauschützenmeisteramt lädt zum diesjährigen Gaudamenabend mit Gaukönigsproklamation sehr herzlich ein.

Die Gaudamenleitung wird einen Jahresrückblick halten und die Preisverteilung vom Kaderschießen vornehmen.

Das Gauschützenmeisteramt krönt die neuen Gaukönige.

Die Veranstalter freuen sich auf einen schönen Abend.

Termin: Dienstag, den 20. November 2018 um 19.30 Uhr

Ort: Hotel „Zur Isar“ in Plattling, Passauer Straße 2, 94447 Plattling

 

Mannschaft der Edelweiß-Schützen Bernried sind Deutscher Meister im Wettbewerb „Jagdparcours“

Bericht über die erfolgreiche Teilnahme der Jagdparcoursschützen des SV Edelweiß-Bernried:

PDF Edelweiß Bernried Deutscher Meister FITASC 2018

v.l.: Reinhold Winterl, Johannes Unverdorben, Constantin Graf

v.l. Johannes Unverdorben, Reinhold Winterl, Constantin Graf